Nürnberg, den 18.02.2020
 
Liebe Eltern,
 
in den letzten Wochen gab es einen hohen Krankenstand. Viele Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte erkrankten.
Ich wünsche allen gute Besserung!
 
In den Jahrgangsstufen 1, 2 und 3 wurden Lernentwicklungsgespräche durchgeführt. In Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten besprachen die Lehrkräfte mit den Kindern deren Leistungen und Verhalten und legten individuelle Ziele fest.
Ende Januar erhielten die Viertklässler die Zwischeninformationen über den aktuellen Notenstand. Für diese Schüler und Schülerinnen erfolgt in den nächsten Monaten die Entscheidung über den nächsten Schritt in der Schullaufbahn.
 
Nach einigen Eislaufterminen stehen die Kinder, welche mit ihren Klassen zum Eislaufen gehen, bereits deutlich sicherer auf den Schlittschuhen. Einige Klassen der Kopernikusschule durften auch beim Eisfest der Stadt Nürnberg teilnehmen.
 
In den vierten Klassen wurde „Sicher im Netz“ durchgeführt. Von der Präventionsabteilung der Polizei erfolgte die Sensibilisierung der Kinder für den Umgang mit digitalen Medien und dem Internet. Der entsprechende Elternabend war äußerst interessant und hilfreich, um die eigenen Kinder zu unterstützen und zu schützen.
 
Die Förderung der Lesemotivation war der Schwerpunkt unserer Lesewochen Anfang Februar. Eine Woche lang wurde den Kindern in klassen- und jahrgangsstufenübergreifenden Gruppen täglich aus Kinderbüchern vorgelesen. Das Vorbereitungsteam ermöglichte, dass dabei die Interessen jedes Kindes Berücksichtigung fanden. In der zweiten Woche erhielten die Kinder eine Vorstellung zahlreicher aktuelle Bücher der Kinderliteratur, um die Schüler und Schülerinnen zum Lesen zu verlocken. Ein Elternabend informierte die Eltern über die Bedeutung des Lesens, mögliche Fördermaßnahmen und aktuelle Büchertipps. Wir freuen uns, wenn die Kinder die Schulbücherei intensiv nutzen!
 
Nun freuen wir uns auf unsere Faschingsfeiern am Freitag und wünschen Ihnen schöne Faschingsferien!
 
Mit freundlichen Grüßen
                                                                       S. Hippelein, Rektorin